top of page

#18 Seglerlatein im Saronischen Golf: Eine Woche mit der IOLI

Aktualisiert: 18. Juni

Ahoi liebe Segelfreunde,

lasst euch von unserer erlebnisreichen Segeltour im Saronischen Golf mit der Bavaria Cruiser 46 "IOLI" mitreißen! Sieben Seebären, zwischen 38 und 73 Jahren alt, stachen im Juni in See und erkundeten die traumhafte Inselwelt Griechenlands.

Samstag in Athen: Auf den Spuren der Antike

Bevor es aufs Meer ging, tauchten wir am Samstag in die Geschichte Athens ein. Die Akropolis, majestätisch thronend über der Stadt, ließ uns staunen.

Sonntag: Leinen los, Kurs Hydra!

Am Dienstagnachmittag hieß es dann endlich "Leinen los"! In der Marina Alimos übernahmen wir unsere IOLI, eine top gepflegte Bavaria Cruiser 46 aus dem Jahr 2016. Man merkte sofort, dass es sich um eine Eigner Yacht handelte.

Mit einem langen Schlag segelten wir gen Süden bis nach Hydra, wo wir in der Mandraki Bucht ankerten. Ein leckeres Abendessen im nahegelegenen Standlokal rundete den Tag ab.

Montag: Hydra - ein quirliges Hafenstädtchen

Am nächsten Morgen wanderten wir zur Stadt Hydra. Das quirlige Treiben im Hafen mit Seglern, Yachten, Ausflugsschiffen und Wassertaxis faszinierte uns. Mit dem Wassertaxi ging es zurück zur IOLI, und weiter ging es in die Bucht von Dokos, wo wir erneut ankerten.

Dienstag: Poros - ein charmantes Hafenstädtchen

Am Dienstag umrundeten wir Hydra an der Südseite und legten abends im Stadthafen von Poros direkt an der Promenade fest. Ein feuchtfröhlicher Abend in Restaurant und Bar, betrieben von unserem netten Kollegen, der uns beim Anlegen half, rundete den Tag ab.

Mittwoch/Donnerstag: Moni - Baden und Wandern

Endlich Wind! Am Mittwoch segelten wir unter Genaker zur kleinen Insel Moni und ankerten dort gegen 17:30 Uhr. Am Donnerstag bestiegen wir den 150 Meter hohen Hügel von Moni. Die letzten Meter waren zwar steil und das Geröll rutschig, aber die Aussicht entschädigte für alle Mühen.

Mittags lichteten wir den Anker und segelten nach Perdika auf Ägina, wo wir Proviant auffüllten. Leider ging es am Nachmittag nur unter Motor zur Magicos Bucht auf Agistri.

Freitag: Kurs Athen, Abschied vom Meer

Am letzten Tag segelten wir gemütlich zurück zur Alimos Marina bei Athen, wo uns gegen 14 Uhr der Tankwagen erwartete.

Fazit: Ein unvergesslicher Segeltörn

Insgesamt war es ein wunderschöner, sonniger Törn mit vielen Bademöglichkeiten in traumhaften Buchten. Das Revier mit seinen vielfältigen Ankerplätzen hat uns begeistert. Leider war auch Müll in einigen Buchten zu finden, den wir nach Möglichkeit entfernten.

Ahoi und bis zum nächsten Mal!

PS: Neben den beschriebenen Orten haben wir noch zahlreiche weitere Buchten erkundet und die griechische Gastfreundschaft genossen.

Tipps für Segler:

  • Der Saronische Golf ist ein ideales Revier für Anfänger und Fortgeschrittene.

  • Die Winde sind meist moderat, so dass auch längere Schläge möglich sind.

  • In den Häfen und Buchten gibt es zahlreiche Restaurants und Tavernen.

  • Proviant und Wasser sollten an Bord gebunkert werden, da nicht alle Buchten gut versorgt sind.

  • Müll bitte wieder mit an Land nehmen und entsorgen!

Weitere Informationen zum Revier findet ihr hier: Revierinformation: Segeln im Saronischen Golf (Griechenland)



Zum Nachsegeln:



saronischergolf
.kml
KML herunterladen • 166KB
saronischergolf
.gpx
GPX herunterladen • 16KB

30 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
AdobeStock_94398854.jpeg

Hallo, Danke das ihr vorbeischaut.  

Wir werden hier regelmäßig über unsere Segelerfahrungen, Tipps und Tricks, sowie über die neuesten Trends in der Segelwelt berichten.

Wir sind beide begeisterte Segler und haben schon viele schöne Segeltörns erlebt. Wir möchten unser Wissen und unsere Erfahrungen mit euch teilen und euch helfen, noch mehr Freude am Segeln zu haben.

Unser Ziel ist es, einen informativen und unterhaltsamen Blog zu schaffen, der sowohl für erfahrene Segler als auch für Anfänger interessant ist. Wir hoffen, dass ihr unser Blog regelmäßig besucht und uns Feedback gebt.